Anspruchsvolle elektrische Verbindungen für Serienprodukte.

 

Im Wandel vom Verbrennungsmotor zum rein elektrischen Antrieb steigt auch die Anzahl elektrischer und elektronischer Komponenten in einem Automobil. Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Dann sprechen Sie uns direkt hier an.

 

Die einzelnen Komponenten sind mittels elektrischer Schnittstellen (Stecker-/Buchsen-Systeme) zu einem oder mehreren Netz/e verbunden. Mehrere Netze, da in einem Elektrofahrzeug mindestens zwei unterschiedliche Bordnetzspannungen existieren:

 

  • Niedervolt (NV) / Low Voltage (LV) – ≤60VDC
    • im Automobilbereich i.d.R. max. 48VDC und damit im Bereich der VDE-Kleinspannungen und ohne notwendige Berührschutzmaßnahmen.
  • Hochvolt / High Voltage (HV) – >60VDC und ≤1.500VDC
    • Ladevorgänge der Batterie oder Leistungsübertragung zwischen Batterie und Antriebseinheit. Berührschutzmaßnahmen sind zwingend notwendig.

E-Mobilität - in der KFZ-Werkstatt elektrische Komponenten kontrollieren und prüfen.

 

Durch die erhöhte Modularität in der Automobilkonzeption der Elektromobilität – beispielsweise die klare, physikalische Trennung von Hochvolt-Energieträger, Leistungselektronik und Antrieb – können nun auch einzelne elektrische Komponenten nicht nur in der Produktion, sondern etwa nach einem Unfall auch in der Werkstatt mit dem passenden Mess- und Prüfequipment kontrolliert und geprüft werden.

 

Neben der elektrischen Funktionsprüfung ist heutzutage eine Dichtheitsprüfung der Hauptkomponenten wie Antrieb und Batterie obligatorisch. Die Dichtheit dient dabei als Maß für die Güte der geprüften Komponente. Ein mechanischer Schaden und damit eine potentielle Gefahr durch austretende Batterieflüssigkeit oder Eintritt von Feuchtigkeit in die Batterie kann dadurch detektiert werden.

 

Allgemeine Informationen:

 

  • Ergonomische Handhabung
  • Robustes und stabiles Design
  • Erprobt bis mindestens 10.000 Steckzyklen
  • Hohe Flexibilität und Ersatzteilverfügbarkeit
  • Partnerschaftliche Entwicklung und Beratung unter Einbeziehung individueller Kunden-Wünsche und -Anforderungen
  • Hohe Planungs- und Umsetzungsgeschwindigkeit

Technische Daten:

 

  • konform zu Dichtheitsanforderungen gemäß gängigen Produktionsbedingungen von HV-Batterien bzw. Elektrokomponenten
  • Verwendung hochtechnischer Kunststoffe bis hin zu Entflammbarkeitsklasse UL 94 V-0
  • Berührschutzkonzeption gemäß geltenden HV-Anforderungen und Norm
  • Spannungsfestigkeit bis 3.500 VDC
  • 10 A Dauerstrom, Peakstrom bis zu 20A
  • Mindestens Schutzart IP 41

Normgerecht unter anderem gemäß:

 

  • DIN EN 61010
  • UL201
  • weitere Informationen gerne auf Anfrage

Konformität entsprechend gesetzlicher Vorgaben:

 

  • RoHS
  • REACH